Pflanzenfreunde

Zuhause bei Mary (@foto.maedchen)

Wenn jemand verrückt nach Blumen ist, dann auf jeden Fall Mary. Sie erzählt uns, was Blumen für sie bedeuten und wie sie zu ihrem Instagram-Account (@foto.maedchen) gekommen ist.

Foto: @foto.maedchen

Foto: @foto.maedchen

Was bedeuten Blumen für dich?

Blumen sind für mich so kleine Alltagshelfer. Sie machen die Wohnung hübscher, meine Laune ein
bisschen besser und ich finde über Blumen auch immer wieder Inspiration für meine Arbeit.

Welche sind deine Lieblingsblumen?

Ranunkeln und Anemonen (in der Vase)
Mohnblumen (auf dem Feld)

Wie bist du dazu gekommen, Blumen in deinen Fotos so in Szene zu setzen?

Ich shoote viel von zu Hause aus und versuche generell eher die kleinen Dinge des Alltags ästhetisch
einzufangen. Blumen sind da ein so dankbares Motiv und können soooo viel (und sie sind schnell
besorgt).
Außerdem eignen sie sich eben nicht nur als Hauptmotiv, sondern lassen sich ganz wundervoll als
Accessoire integrieren.
Ich für mich selber merke immer wieder, wie ich an Fotos mit Blumen hängen bleiben, sie einfach
länger betrachte und ich mich regelrecht drin verlieren kann.

Wie entstehen deine Bilder? 

Tatsächlich plane ich sehr selten ein Bild. Meist entsteht es spontan und intuitiv. Meine Ideen kommen dann oft beim Machen.
Selbstverständlich hole ich mir Inspiration bei anderen Instagramaccounts, auf Pinterest oder in
Blumenläden.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Ich habe das Gefühl, mein Stil wechselt jedes Mal so ein bisschen, wenn sich die Jahreszeiten ändern.
Und ich tue mich auch etwas schwer meinen Stil zu kategorisieren. Im Moment mag ich kontrastreiche
Bilder, viele Farben ohne aber dabei zu aufdringlich zu sein.

Getrocknete oder frische Blumen?

Gerne beides, gerne auch gemischt. Ich hab da keine eindeutige Präferenz. Im Moment tendiere ich
allerdings zu frischen, bunten Blumen. Das liegt aber ganz klar am grauen Winterwetter.

Foto: @foto.maedchen

Foto: @foto.maedchen

Zu welchem Anlass verschenkst du Blumen?

Ich verschenke gar nicht so oft Blumen, muss ich zu meiner Schande gestehen. Ich behalte sie viel zu gerne für mich selber. Ansonsten aber zu ganz klassischen Anlässen wie Geburtstagen oder zum Muttertag.

Fertige Sträuße oder lieber selber zusammenstellen?

Lieber zusammenstellen. Gerade wenn ich fotografiere, nehme ich die Sträuße vorher sowieso
auseinander, arrangiere neu und zweckentfremde die Blumen auch manchmal.
Ich habe nichts gegen fertige Sträuße, ganz im Gegenteil – es gibt so wundervolle, fertig gebundene
Sträuße von Menschen, die ihr Handwerk wirklich gut verstehen.
Aber ich bin ein sehr kreativer Mensch und liebe es mich selbst auszuprobieren.

Hast du auch Pflanzen bei dir Zuhause?

Ja, ich habe auch einige Pflanzen zu Hause und erfreue mich sehr an ihnen. Allerdings habe ich nicht
den grünsten Daumen.

Blumen sind ...

Blumen sind...Blumen. Und genau dafür liebe ich sie.

Deine liebsten Instagram-Accounts zum Inspirieren lassen ...

@ezgipolat
@signebay

Zu Marys Account geht es hier entlang. 

10 Juli 2020
Autor: Bergamotte