Die Tipps & Tricks

Der richtige Standort für deine Pflanzen

Die meisten Pflanzen bevorzugen helle Standorte, bei denen sie vor der direkten Sonneneinstrahlung geschützt sind. Die speziellen Bedürfnisse, wie z.B. die Bewässerung und der Standort können jedoch je nach Art und Herkunft variieren.

The place to be


Je näher eine Pflanze am Fenster steht, desto mehr Licht erhält sie. Positioniere also die Pflanzen, die viel Licht benötigen, in der Nähe des Fensters und die, die gerne im Schatten stehen, in einer dunkleren Ecke. Wenn du jedoch in einer Wohnung mit Nordfenster oder im Erdgeschoss wohnst, entscheide dich am besten für Pflanzen, die einen halbschattigen Standort bevorzugen.

Die ideale Besetzung


Wenn du die dunkelsten Stellen in deiner Wohnung mit einer hübschen Pflanze aufhellen willst, achte darauf, sie mit Bedacht auszuwählen. Die Pflanzen, die sich am besten an den Schatten anpassen, sind die Calathea, der Ficus elastica, Zamioculcas oder die Sansevieria. Wenn du im Gegenteil nach Pflanzen suchst, die das volle Licht brauchen, entscheide dich für die Areca-Palme, Kakteen, die Aloe Vera, die Yucca-Palme oder die Pachira.

Der richtige Ort


Deine Pflanze wird dir schnell sagen, wenn ihr Standort nicht für sie geeignet ist: Wenn die Blätter heller werden oder abfallen, erhalten sie wahrscheinlich nicht genug Licht. Umgekehrt können Blätter, die zu viel Sonnenlicht bekommen, austrocknen, sich verfärben oder die Spitzen werden braun.

Das Licht bei dir


  • Deine Fenster sind nach Norden gerichtet: du bekommst leider wenig Licht. Das kannst du optimieren, indem du die Wände frei hältst.
  • Die Fenster sind nach Süden gerichtet: du hast so viel Licht wie nur möglich.
  • Die Fenster sind nach Osten oder Westen gerichtet: die Helligkeit bei dir ist nicht zu viel und nicht zu wenig.


Beachte bitte, dass künstliches Licht die Sonne nicht ersetzt, wenn deine Wohnung zu dunkel ist.

“Nichts kann das natürliche Licht für deine Pflanze ersetzen.”
28 Juli 2020
Autor: Éditions Marabout