Der 1.Advent steht vor der Tür! Hol dir jetzt deinen Adventskranz!
Unsere Tipps & Tricks für Blumen

Wie kann ich einen frischen Blumenstrauß trocknen lassen?

Trockenblumen sind gerade so im Trend wie noch nie. Es gibt sie in allen denkbaren Farben und Formen, denn sie passen zu so gut wie jedem Einrichtungsstil. Das Beste daran? Du musst sie nicht unbedingt extra kaufen, denn es ist kein großer Prozess, deine eigenen Trockenblumen herzustellen. Es ist viel einfacher, als du vielleicht denkst! Also, worauf wartest du noch?! Wir zeigen dir, wie leicht du dir deinen eigenen Trockenblumentrauß kreieren kannst!

Auf die blumen, fertig, los!

Was braucht man, um einen Trockenblumenstrauß herzustellen? Richtig - Blumen! Und dafür musst du nicht extra in die Stadt fahren, denn meistens sind die saisonalsten und regionalsten Blumen bereits ganz in deiner Nähe. Schau dich ganz genau um und lasse deinen Blick über den Boden gleiten, wenn du gerade eine große Runde in der Natur spazieren gehst. Meist tummeln sich dort schon unzählige Möglichkeiten für deinen Strauß: Hafer, Schafgarbe, Hagebutten u.v.m. ...
Eine andere Alternativ ist natürlich die Wiederverwendung eines frischen Blumenstraußes. Aber Achtung! Die Blumen sollten nicht zu alt sein, damit dein Strauß trotzdem noch farbenfroh und knackig wirkt.

WELCHE BLUMEN EIGNEN SICH AM BESTEN?

Können alle Blumen getrocknet werden? Der Großteil unserer Blumen ist zum Trocknen geeignet - die perfekte Möglichkeit, um unseren Sträußen ein neues Leben zu geben.
Versuch es am besten erstmal mit den folgenden Blumen: Strandflieder, Schleierkraut, Gräser, Schafgarben, Craspedien, Hortensien oder Eukalyptus.

Die Trocknung

Trenn’ die Blumen voneinander und lege sie vor dir hin. Nun hängst du die Blumen einzeln - kopfüber - an einem trockenen und kühlen Ort zum Trocknen auf.
Je nach Blumenart trocknen deine Blumen nun ein paar Tage. Nach spätestens zwei Wochen sind sie dann bereit, deinem Zuhause einen neuen Touch zu geben. Achtung: Rosen und Nelken sind etwas anspruchsvoller und gelingen vielleicht nicht beim ersten Mal, aber wenn es dann klappt, hast du wunderschöne Trockenblumen, die ewig halten.

DIE PFLEGE

Trockenblumen neigen leider dazu, viel Staub zu fangen und sollten daher regelmäßig gereinigt werden. Dafür kannst du mit deinem Fön auf der kältesten Stufe über die Blumen pusten, ohne sie zu beschädigen. Deine Blumen lassen doch mal den Kopf hängen? Halte deinen Strauß über ein Wasserbad oder kochendes Wasser im Topf und lasse ihn anschließend wieder komplett trocknen. Du wirst sehen, dass deine Blumen nun wieder aussehen wie am Anfang!

DAS GEHEIMNIS VOM FLORISTEN

Um die strahlenden Farben und die Biegsamkeit der Trockenblumen zu intensivieren, kannst du pflanzliches Glycerin verwenden. Fülle dafür eine Vase zu ⅔ mit warmem Wasser und den Rest mit Glycerin auf. Lass’ die Mischung abkühlen und stell’ anschließend deine Blumen für zwei Wochen in die Vase. Danach lässt du deinen Strauß noch einmal im Freien kopfüber trocknen und du erhältst das gewünschte Ergebnis. Viel Spaß beim Ausprobieren!

trockenblumen - we like!

Wir sind super gespannt auf deine Kreationen und würden uns freuen, wenn du uns daran teilhaben lässt. Poste einfach ein Foto auf Facebook oder Instagram und verlinke unseren Kanal (@bergamotte_de)! Dort findest du auch unzählige Tipps und Tricks zur Pflanzen- und Blumenpflege und hast regelmäßig die Chance, an unseren Gewinnspielen teilzunehmen und eine nachhaltige Zimmerpflanze, einen Trockenblumenstrauß oder frische Blumen zu gewinnen! 
Wenn du keine Social Media Accounts hast und dich lieber nur umschauen willst, dann ist unser Online Shop perfekt für dich. Dort findest du unzählige grüne und blumige Schätze sowie trendiges Zubehör - wir laden dich herzlich ein, einen Blick in unser Atelier zu werfen und wünschen dir viel Freude dabei!

25 Juni 2020
Autor: Éditions Marabout