Eukalyptus: Unsere Pflegetipps

Dieser emblematische Strauch, der die australischen Wälder dominiert, stammt ursprünglich von der Insel Tasmanien. Er hat immergrüne, blaugrüne Blätter mit silbrigen Reflexen. Sein starker, frischer und angenehmer Duft sowie seine zahlreichen Vorteile und medizinischen Eigenschaften haben ihm zu seiner Berühmtheit verholfen. Der Eukalyptus ist ein origineller und dekorativer Baum, der auch in kühleren Klimazonen gedeiht und wenig Pflege benötigt. Der Eukalyptusbaum ist sehr pflegeleicht und belebt mühelos jeden Außenbereich.

EINEN SONNIGEN STANDORT

Der Eukalyptusbaum liebt einen sonnigen Standort. Er ist trockenheitsresistent und wärmeliebend, weshalb er in Südfrankreich ideal ist. Achte jedoch darauf, dass du sie vor starken und kalten Winden geschützt hältst.


ANPFLANZUNG DES EUKALYPTUSBAUMS

Für einen Eukalyptus im Topf wähle einen Behälter mit Löchern, in den du eventuell ein Bett aus Kies oder Tonkugeln einfüllen kannst, um eine gute Drainage zu gewährleisten und Staunässe zu verhindern. Fülle den Topf dann mit Erde, die den Ansprüchen der Pflanze gerecht wird, die leicht und durchlässig ist. Im Winter solltest du den Boden deines Eukalyptusbaums mulchen, damit die Wurzeln vor Frost geschützt bleiben. 


Für eine Pflanzung im Freiland solltest den frühen Frühling bevorzugen, damit er nicht unter der Winterkälte leidet. Bevorzuge eine Mischung aus Gartenerde, Blumenerde und Sand, damit er über einen durchlässigen Boden verfügt.

SCHUTZ IM WINTER

Als recht winterharte Pflanze verträgt sie Temperaturen von bis zu -10 °C. Im Winter, vor allem in kalten Regionen, in denen die Gefahr von Frost besteht, bringe ihn, wenn möglich, in einen hellen, ungeheizten Raum. Ansonsten bevorzuge im Freien einen windgeschützten Standort in Südlage, decke die Pflanze mit einem Wintervlies ab und mulche die Oberfläche des Topfes, um die Wurzeln besser zu isolieren.

REGELMÄSSIGES GIESSEN

Der Eukalyptus ist zwar trockenheitsresistent, aber als Topfpflanze freut er sich dennoch über regelmäßige Wassergaben. Gieße deinen Eukalyptus von Frühling bis Herbst in regelmäßigen Abständen und mäßig, wenn die Erde an der Oberfläche trocken ist. Gieße bei anhaltender Trockenheit jede Woche großzügig. Verringere die Häufigkeit, wenn die Temperaturen sinken, insbesondere im Winter, wenn die Pflanze ruht. Stelle bei Frost das Gießen ein, um die Gefahr des Einfrierens der Wurzeln zu vermeiden.


Bei einer Freilandkultur sollte die Häufigkeit des Gießens auf Trockenperioden beschränkt werden, insbesondere im Sommer bei großer Hitze, wenn der Wasserbedarf der Pflanze nicht durch Niederschläge gedeckt werden kann.

DIE PFLEGE DES EUKALYPTUSBAUMS

Du kannst Mulch am Fuß deines Eukalyptus auslegen, um seinen Wasserbedarf zu begrenzen, seine Wurzeln vor Frost zu schützen, die Erde im Sommer frisch zu halten und die Vermehrung von Unkraut zu verhindern. 

Ein Rückschnitt ist nicht erforderlich, aber wenn du möchtest, kannst du sein Geäst im Frühjahr oder Spätsommer einkürzen oder ausgleichen. Entferne beschädigte oder falsch ausgerichtete Äste und entferne totes Holz. 

Du kannst deine Zimmerpflanze alle zwei bis drei Jahre umtopfen, wobei du einen etwas größeren Topf verwenden solltest, damit die Wurzeln Platz zum Wachsen haben.


KRANKHEITEN & SCHÄDLINGE

Der Eukalyptus ist besonders widerstandsfähig, kann aber dennoch gelegentlich Krankheiten entwickeln oder von Schädlingen befallen werden:


  • Wenn die Blätter gelb werden und rötliche Blasen aufweisen: Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um Eukalyptusschorf, eine Krankheit, die von einer kleinen Wespe verursacht wird. Um dies zu beheben, entferne die befallenen Blätter oder sprühe mit einer Lösung auf Tonbasis.
  • Wenn die Blätter eine milchige Färbung oder ein bleiernes Aussehen mit rostfarbenen Streifen aufweisen: Es könnte sich um parasitäres Blei handeln, einen Pilz, der meist im Herbst bei Frost auftritt. Um das Problem zu beheben, schneide befallenes Holz zurück. Um dem Auftreten vorzubeugen, dünge mit eisenreichem Dünger.

EUKALYPTUS IN DEINEM OUTDOOR - BEREICH

Der Eukalyptus bringt einen exotischen und originellen Touch in die Gärten, Terrassen oder Balkone, in denen er steht, und passt sich auf schönste Weise an die von dir entworfene Dekorationswelt an. Mit seinen graublauen Blättern passt er sowohl zu Szenen mit überwiegend hellen, weißen oder silbernen Farben als auch zu Szenen mit überwiegend dunklen Farben, in denen er einen auffälligen Kontrast bildet. Du kannst es als Sicht- und Windschutz verwenden, während es gleichzeitig das Licht durchlässt. Kombiniere ihn mit anderen Sträuchern wie Grevillea, Leptospermum oder Callistemon, um eine Kulisse mit sich ergänzenden Arten zu bilden. Auch neben mediterranen Pflanzenarten, wie Erdbeerbaum oder Rosmarin wird er eine gute Figur machen.       

Beim Newsletter anmelden & 10€ Rabatt erhalten

Ich möchte zukünftig über alle Neuheiten, Angebote und Gutscheine bei Bergamotte informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich